„Großes Kino“ beim Jahreskonzert 2017 der Stadtkapelle Hechingen

Ein Vorbericht

Autor: Alfred Stockmaier - Vizedirigent - 13.11.2017

Der Erfolg von Kinofilmen ist nicht nur von guten Schauspielern und einem gelungenen Drehbuch abhängig. Um die Zuschauer emotional berühren zu können, wird das cineastische Geschehen auf der Leinwand durch wirkungsvolle Musik akustisch belebt. Großes Kino heisst auch immer großartige Musik. Die Stadtkapelle Hechingen bietet in ihrem Jahreskonzert unter dem Motto „Großes Kino“ eine breite Klangpalette erfolgreicher Filmmusiken. Das Spektrum reicht von Action bis Comic und von Dramatik bis Romantik. Auch ohne den jeweiligen Film zu kennen, ist die Musik für sich alleine schon fesselnd.

Vor dem Großen Blasorchester der Stadtkapelle spielen beim Konzert am 1. Adventsonntag, 3. Dezember um 17 Uhr in der Stadthalle Museum zu Beginn beide Jugenkapellen des Vereins.
Auch sie haben sich ganz dem Motto des Abends angepasst. Zu hören ist beispielsweise Musik aus den Erfolgsstreifen „Pirates of the Caribbean“ und „Forrest Gump“.
Beim Stammorchester steht der Erfolgskomponist John Williams im Zentrum des ersten Programmblocks. Neben der Olympiafanfare der Sommerspiele 1988 ist vor allem „Star Wars Saga“ hervorzuheben. In einer instrumental detailliert und klanglich nuanciert gesetzten Bearbeitung nutzt der Arrangeur Johan de Meij das komplette Klangspektrun eines Blasorchesters für eine authentische Wiedergabe.

Im zweiten Teil hört man mit den Titeln „König der Löwen“ und „Die Schöne und das Biest“ Musik, die sowohl im Film, wie auch als Musical erfolgreich war.